Wirbelsäulen- und Gelenksmobilisation

Die Wirbelsäulen- und Gelenksmobilisation ist eine sehr effektive Technik, um Blockaden in allen Gelenken und gelenkartigen Verbindungen zu lösen, um Schmerzen zu beseitigen und so volle Bewegungsfreiheit zu erzielen.

Gelenksblockaden liegen vor, wenn die beiden knöchernen Gelenksanteile zueinander oder voneinander verschoben werden.

Passieren kann dies

  • bei Sturz oder Unfall
  • durch dauerhafte Muskelanspannung, bei schwerer körperlicher Arbeit oder einseitiger Arbeitshaltung

In unserem Körper gibt es eine sehr große Anzahl von Gelenken und gelenkartigen Verbindungen.

Diese ermöglichen es uns erst, dass wir so ein hohes Maß an Beweglichkeit haben.

Wenn also hier Blockaden auftreten, resultieren daraus sehr viele Schmerzzustände und Krankheitsbilder.

Oft wird ein regelrechter „Domino-Effekt“ sicht- und spürbar.

Die Blockade eines Körperareals zieht eine Überlastung oder gar eine weitere Blockade eines anderen Areals nach sich.

Im Bereich der Wirbelsäule können es auch organische Beschwerden sein.

Blockaden im Beckenbereich wirken sich sehr direkt auf die Beweglichkeit des gesamten Körpers aus.

Das Lösen der Blockaden durch aktive und passive Techniken beseitigt Schmerzen und führt wieder zurück zur Bewegungsfreiheit und dadurch zu einem wichtigen Stück Lebensqualität.

Spezielle Lockerungsmassagen (z.B. Breußmassage oder Klassische Massage) oder Wärmebehandlungen (z.B. Naturmoorpackungen) im Vorfeld unterstützen diese Behandlungsart enorm.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>